Grußworte zur HAUS® 2018

Prof. Dr. Günther Schneider

Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium des Innern

Prof. Dr. Günther Schneider

Liebe Besucherinnen und Besucher,

es gehört zu den grundlegenden Bedürfnissen des Menschen, ein festes Dach über dem Kopf, ein sicheres und schönes Zuhause zu haben. Mehr noch ist es die Qualität dieses Zuhauses, das ganz entscheidend Einfluss darauf hat, wie wohl wir uns fühlen. Wohnqualität ist immer auch Lebensqualität. Nicht von ungefähr finden Baumessen wie die Dresdner HAUS® so großen Anklang. Interessierte und Profis vom Fach können sich dort über die neuesten Trends und Innovationen in Sachen Bauen und Wohnen informieren. Und egal ob beim Umbau des Badezimmers, beim Einbau einbruchsicherer Fenster oder der Grundsteinlegung für das Eigenheim: Gerade beim Bau sollte nichts dem Zufall überlassen werden.

Ebenso wichtig sind in diesem Zusammenhang auch der Austausch von Knowhow und Erfahrungen sowie die praktische und konstruktive Zusammenarbeit aller handelnden Akteure. Diese zusammenzubringen ist eines der wesentlichen Ziele der mittlerweile zum 28. Mal öffnenden HAUS®. Als größte ihrer Art in ganz Deutschland ist ihr großer Pluspunkt dabei vor allem der regionale Bezug. Regionalmessen sind stets Schaufenster und Antrieb unserer Wirtschaft. Ihr Erfolg hängt wesentlich von ihrer regionalen Verankerung ab. Denn Baumaßnahmen und Innovationen bedürfen oft eines engen Kontaktes zwischen Bauherr und Auftragnehmer, zwischen Gewerbetreibenden und Heimwerkern.

An diesen Bautreiben hat es übrigens auch in diesem Jahr keinen Mangel. Von nachhaltiger Bauweise über die Möglichkeiten, die Smart Home bietet, bis zum altersgerechten Wohnen ist das Aussteller-Angebot wieder qualitativ und quantitativ stark. In all diesen Bereichen unterstützt die Sächsische Staatsregierung übrigens schon lange Bauherren und Eigentümer mit gezielten Fördermaßnahmen. Das gilt genauso für die energetische Sanierung wie auch für die Verbesserung der Sicherheit oder die Vergrößerung des Angebots an altersgerechtem Wohnraum.

Die Messe ist wie immer für alle Besuchergruppen offen. Ob Fachpublikum, Unternehmer oder interessierte Bürger: Sie sind alle willkommen und die Aussteller freuen sich über jedes Gespräch. Ich wünsche allen
Besuchern und Ausstellern der HAUS® auch in diesem Jahr innovative Ideen, gute Gespräche und damit den Veranstaltern viel Erfolg.

Prof. Dr. Günther Schneider
Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium des Innern

Dirk Hilbert

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

Dirk Hilbert

Sehr geehrte Damen und Herren,

Gebäude formen das Gesicht einer Stadt. Besonders wir Dresdner wissen, welche große Bedeutung Bauwerke und ihre Wirkung auf unser Lebensgefühl haben. Die Identifikation mit der eigenen Stadt hängt auch von den Gebäuden und städtebaulichen Orientierungspunkten ab, die unser Umfeld bestimmen. Und dieses verändert sich in der Landeshauptstadt Dresden seit einigen Jahren in beeindruckendem Tempo. Verantwortlich dafür ist der Bedarf an neuen Wohnungen durch großen Zuzug und die hohen Geburtenzahlen, aber auch die intensive Stadtreparatur. Ein Umfeld, in dem das Bauhandwerk gefragt ist.

Parallel dazu hat sich die Baumesse HAUS® rasant entwickelt. Sie bietet den Fachleuten und auch den Bauherren einen umfassenden Einblick in die Möglichkeiten des Haus-Baus. In diesem Jahr rechnen die Veranstalter mit über 32.000 Besuchern und 550 Ausstellern. Zahlen, die verdeutlichen, wie dynamisch das Thema Bauen ist.

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2017 erteilte die Landeshauptstadt Dresden insgesamt Baugenehmigungen für 865 Gebäude mit 5.610 Wohnungen. Die Anzahl der genehmigten Wohnungsbauten hat sich um 43 Prozent gegenüber dem Vorjahresstand erhöht. Das ist ein gutes Signal, denn nur ausreichend Wohnraum lässt ein weiteres Wachstum der Stadt zu. Damit geht auch immer die Planung städtischer Infrastruktur einher. Kitas, Schulen, Verkehrswege müssen gebaut werden, und auch da sind die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Baubranche gefragt.

Die Messe HAUS® ist ein wunderbarer Platz, um sich für die großen und kleinen Baustellen fit zu machen: Das lokale Handwerk präsentiert sich, die Besucher können technische Neuigkeiten prüfen und viele Vorträge geben Wissen aus erster Hand weiter.

Ich wünsche allen Beteiligten und Besuchern anregende Tage.

Dirk Hilbert
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

Alf Furkert

Freier Architekt, Dresden; Präsident der Architektenkammer Sachsen

Alf Furkert

Willkommen zur HAUS® 2018 in Dresden!

Die Messe HAUS® ist als fester Termin aus dem Kalender aller am Bau Beteiligten in Sachsen und den angrenzenden Bundesländern nicht mehr wegzudenken. Pünktlich zum Beginn der Bausaison und in diesem Jahr schon zum 28. Mal treffen Aussteller und Fachleute hier auf ein interessiertes, wissbegieriges Publikum. Die hohe Nachfrage im Bausektor unterstreicht die Bedeutung dieser Messe.

Am Stand der Architektenkammer Sachsen erhalten Bauinteressenten, Bauherren sowie Haus- und Wohnungseigentümer zu diesen und vielen anderen Themen eine individuelle Erstberatung. Traditionell haben wir auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Vortragsprogramm rund ums Planen und Bauen zusammengestellt. Mit über 3.000 Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplanern in Sachsen vertritt die Architektenkammer ein hohes Potential an Fachwissen: Wir freuen uns, Sie an unserem Stand kompetent beraten zu können. Verstärkt wird das Team der Architektenkammer zudem durch das Angebot der Vermessungsingenieure, die rund um das Thema „Richtig vermessen – planungssicher gebaut!“ informieren.

Mit dem „Planertag“, einer gemeinsamen Initiative der Architektenkammer Sachsen, der Ingenieurkammer Sachsen und der ORTEC Messe und Kongress GmbH geht die Messe mit einem innovativen Format an den Start. Dieser Planertag richtet sich explizit an alle professionell mit dem Planen am Bau befaßten Kreise und wartet bei seiner ersten Auflagemit drei aktuellen Themen auf:

  • Neues Bauvertragsrecht 2018 – Erste praktische Erfahrungen
  • Sicherheit – baulich technische Aspekte im Vordergrund
  • Vorbeugender baulicher Brandschutz aus Sicht der Feuerwehr – Worauf sollten Planer beim Thema Brandschutz besonders achten?

Wir laden Sie ganz herzlich auf die HAUS® 2018 ein und wünschen allen Ausstellern und Besuchern einen informativen und ideenreichen Aufenthalt, gute Abschlüsse und anregende Kontakte.

Alf Furkert
Freier Architekt, Dresden
Präsident der Architektenkammer Sachsen

Jörg Dittrich

Präsident der Handwerkskammer Dresden

Jörg Dittrich

Hausbau und Handwerk

„Zeige mir, wie du baust und ich sage dir, wer du bist“, hat der Schriftsteller Christian Morgenstern gesagt. Die eigenen vier Wände sind demnach Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Und so individuell die Menschen sind, so individuell sind ihre Wünsche für das Bauen und Wohnen.

Um diese Wünsche zu verwirklichen, braucht es erstklassige Partner. Partner wie das ostsächsische Handwerk. DieMaurer, Zimmerer, Dachdecker, Maler, Elektroniker und Klempner – um beispielhaft nur einige der vielen am Bau beteiligten Gewerke zu nennen – realisieren die Ideen und Träume ihrer Auftraggeber. Ob in Dresden, Görlitz, Bautzen, Meißen oder in Pirna – in ganz Ostsachsen sitzen die Spezialisten, die wissen wie es geht und die, die richtigen Lösungen für jede Herausforderung haben. Es sind die Meister und Gesellen des Handwerks, die die Fundamente für Häuser, Schulen und Fabriken legen. Sie sind damit das Rückgrat der Volkswirtschaft.

Das Bau- und Ausbauhandwerk ist, stärker denn je, der Konjunkturmotor des ostsächsischen Handwerks. Die Umsätze beider Branchen liegen derzeit auf Rekordniveau. Sie lassen Eigenheime im Grünen entstehen, modernisieren Altbauten und verwandeln Brachflächen in hochwertige Wohnanlagen. Die Baukräne, die seit einigen Jahren das Bild der Landeshauptstadt prägen, sind sichtbare Zeichen des anhaltenden Baubooms.

Und auch unmittelbar neben der Handwerkskammer Dresden drehen sich seit einigen Monaten zwei Baukräne. Die Handwerkskammer baut dort eines der modernsten Bildungszentren des Freistaates. Ab dem nächsten Jahr werden Handwerker in den werkstattnahen Unterrichtsund Schulungsräumen lernen. Künftig werden hier u. a. die Berufe Metallbauer, Klempner, Elektrotechniker oder Installateur und Heizungsbauer ihr Meisterstudium absolvieren. Das Herzstück des Bildungszentrums wird ein Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien und Energieeffizienz sein. Es dient der Darstellung besonderer energetischer Situationen, aber auch von neuen Materialien und Technologien. Hier werden künftig neueste Sicherheits- und Gebäudetechnik demonstriert und Lehrgänge für die Praxis erprobt. Alles mit dem Ziel, die Handwerker umfassend zu informieren und zu orientieren. Denn das Handwerk steht für lebenslanges Lernen.

Energieeffizienz, Sicherheits- und Gebäudetechnik sind auch die Schwerpunktthemen der Messe HAUS® 2018. Die Besucher erleben neueste Technik und innovative Konzepte. Die Sonderschau Holz bietet darüber hinaus die Möglichkeit das Potential nachwachsende Rohstoffe zu erleben – moderne Holzbauweise erfüllt höchste Energiestandards, ist langlebig und klimafreundlich. Die Messe HAUS® ist ein exzellenter Branchentreff, der zum Dialog einlädt. Fester Bestandteil der HAUS® ist dabei der Fachtag Baurecht, den die Handwerkskammer Dresden in Kooperation mit dem Sächsischen Baugewerbeverband bereits zum achten Mal ausrichtet. Das starke Interesse der Handwerker an diesem Tag, in dessen Mittelpunkt in diesem Jahr die aktuellen Entwicklungen im Baurecht stehen, verdeutlicht die Bedeutung der Messe. Ich wünsche allen Besuchern und Handwerkern eine erfolgreiche Messe.

Ihr Jörg Dittrich
Präsident der Handwerkskammer Dresden

RA Klaus Bertram

Hauptgeschäftsführer des Sächsischen Baugewerbeverbandes e.V.

Klaus Bertram

Immer, wenn die Tage wieder länger werden und die Sonnenstrahlen immer wärmer kribbelt es vielen Haus-, Grundstücks- und Wohnungsbesitzern in den Fingern: Sie wollen an- und umbauen, renovieren, sanieren, eine Immobilie erwerben oder neu bauen. Und dafür brauchen sie das regionale Bau- und Ausbauhandwerk als Partner. Zusammengeführt werden beide – Bauwillige und Bauausführende – traditionell zum Saisonstart auf der HAUS® – der größten regionalen Baufachmesse. Und das nun schon zum 28. Mal!

Es ist dies einer der Gründe, warum wir als Sächsischer Baugewerbeverband e. V. die HAUS® seit Beginn an als ideeller Träger unterstützen. Ein zweiter ist die sich immer an der aktuellen Baumarktentwicklung orientierende Themensetzung der HAUS®. Bereits zum zwölften Mal läuft in diesem Jahr die in die HAUS® integrierte Fachausstellung ENERGIE, bei der Energieeffizienz bei Neubau und Sanierung im Mittelpunkt steht. Oder nehmen wir das Thema Sicherheit oder das „neue“ Thema Smart Home – auf der HAUS® werden die Themen in Fachvorträgen angesprochen, in Produkten gezeigt und in Dienstleistungsangebote umgesetzt.

Und deshalb ist die HAUS® mehr als „nur“ eine Baumesse, auf der Baustoffe, Bauleistungen und -produkte angeboten werden. Die HAUS® ist eine Gesprächsplattform, ein Ort, an dem die besten Ideen zusammengeführt werden. Und da sind auch unsere Mitgliedsunternehmen – Bauhandwerksbetriebe aus den unterschiedlichen Gewerken von A wie Ausbau bis Z wie Zimmerer – seit Jahren gern auf der Messe unterwegs, um sich entweder selbst als Aussteller zu präsentieren oder um sich als Besucher fachlichen Input zu holen. Denn die Messe HAUS® präsentiert an nunmehr bereits vier Tagen alles, was es braucht, um einen Neubau oder ein Sanierungsprojekt fachlich sauber, rechtlich sicher und von höchster Qualität umsetzen zu können. Dafür gebührt den Organisatoren der Messe unsere Anerkennung.

Wir wünschen der Messe HAUS® einen Ansturm von wissensdurstigen und bauwilligen Besuchern und den Ausstellern vier Tage voller guter Gespräche mit am Ende vollen Auftragsbüchern.

RA Klaus Bertram
Hauptgeschäftsführer des Sächsischen Baugewerbeverbandes e. V.

Dipl.-Ing. Christian Micksch

Geschäftsführer der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH

Christian Micksch

Liebe Besucherinnen und Besucher der Messe „HAUS® 2018“,

die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH, als Landesenergieagentur des Freistaates Sachsen und fachlicher Partner der Messe HAUS®, bietet Ihnen auch 2018 ein breitgefächertes, viertägiges Fachprogramm „Gebäude zukunftsfähig bauen und sanieren“ innerhalb der Fachausstellung ENERGIE an. Ergänzend dazu finden Sie auf unserem Messestand unabhängige Informationen durch persönliche Beratung unserer Ingenieure und Architekten. Zudem steht Ihnen die Wanderausstellung „Energetische Sanierung“ und das anschauliche interaktive Gebäudemodell „Energie im Haus – Vergleichen und begreifen“ zur Verfügung. Die anhaltend niedrigen Energiepreise und die damit eingesparten Heizkosten in Verbindung mit historisch niedrigen Zinsen für eine Baufinanzierung, versetzen Sie in die Lage den gewonnenen finanziellen Spielraum zu nutzen, um Gebäude jetzt zukunftsfähig zu gestalten. Gebäude werden für mindestens 50 Jahre gebaut oder saniert. Deshalb ist es ratsam, schon heute die besten am Markt verfügbaren Lösungen für Ihr Projekt zu berücksichtigen. Ziel sollte, neben einem insgesamt geringen Energieverbrauch, zudem die Abkehr von fossilen Energieträgern durch Einsatz erneuerbarer Energien sein.

Ob Sie nun ein neues Haus planen oder Ihr Heim modernisieren wollen, auf der HAUS® 2018 finden Sie hierfür die aktuellen Produkte und Dienstleistungen, aber auch Trends sowie Innovationen. Bei den Bauherren steht, neben dem Wunsch nach Behaglichkeit im Haus und niedrigen Energiekosten, auch die Nachhaltigkeit im Blickpunkt. Doch wie ist ein hocheffizientes Gebäude umsetzbar? Hierfür gibt es keine Pauschallösungen. Der konkrete Einzelfall muss genau analysiert werden und nur so kann daraus ein passendes Gesamtkonzept entstehen. Eine Baumaßnahme sollte vorab sorgfältig von einem fachkundigen Ingenieur bzw. Architekten – optimal mit der Zusatzqualifikation zur Energieberatung – unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit und des Budgets geplant werden. Eine Investition in die eigene Immobilie muss die Wünsche des Bauherren erfüllen, eine ausreichende Wohnqualität und Funktionalität gewährleisten und auch die Unterhaltungskosten des Gebäudes langfristig in einem finanzierbaren Rahmen halten.

Die mehr als 30 Jahre alten Konzepte der Pioniere der Niedrigenergiehäuser haben sich als tragfähige Ideen durchsetzen können und bilden noch heute die Grundlage für die aktuellen Baustandards. Dabei haben sich zwei Wege als sinnvoll erwiesen. Das sind einerseits das gut „eingepackte“ Gebäude mit minimalem Energieverbrauch und andererseits ein Gebäude mit dezentraler Energieversorgung, das kostenfreie oder günstige erneuerbare Energien nutzt. Beide Lösungsansätze sind lohnenswert und lassen sich auch vorteilhaft miteinander kombinieren. Was für Neubauten gilt, kann auch auf Sanierungen oder Teilsanierungen übertragen werden. Da nahezu 85 % des Energiebedarfs eines Altbaus für Heizwärme und Warmwasser benötigt werden, gilt es die Qualität der Gebäudehülle und die entsprechende Anlagentechnik bestmöglich zu optimieren und aufeinander abzustimmen.

Alle Messebesucher haben auf der HAUS® 2018 die Möglichkeit für ihr Bauvorhaben die erforderlichen Informationen, eine persönliche Beratung und praktische Beispiele für technische Umsetzungsmöglichkeiten
zu erhalten.

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Messebesuch.

Dipl.-Ing. Christian Micksch
Geschäftsführer der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH

Roland Zwerenz

Geschäftsführer der ORTEC Messe und Kongress GmbH

Roland Zwerenz

Willkommen zur Baumesse HAUS® 2018!

Wir freuen uns im 28. Jahr der HAUS® über erneut ausgebuchte Hallen, attraktive Messestände und eine positive Stimmung bei Ausstellern und potentiellen Besuchern – die aktuelle Dynamik in der regionalen Bauwirtschaft und der anhaltende Bauboom werden sich auch auf der diesjährigen HAUS® widerspiegeln. Rechtzeitig zum Start in die kommende Bausaison vereint die HAUS® die Akteure der Baubranche zum idealen Zeitpunkt. Mehr als 550 Aussteller präsentieren die besten Ideen zum Bauen, Sanieren und Einrichten und halten Informationen zu Energieeffizienz, Finanzierung und Förderung bereit.

Erstmals findet in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer Sachsen und der Ingenieurkammer Sachsen am Messefreitag der 1. Planertag im Rahmen der HAUS® statt – ein Angebot, das sich explizit an alle am Planen und Bauen beteiligten Berufsgruppen richtet. Gegenstand sind das neue Bauvertragsrecht, baulich-technische Sicherheitsaspekte und der vorbeugende Brandschutz aus Sicht der Feuerwehr.

Spannend ist auch das diesjährige Sonderthema HOLZ: Seit einigen Jahren verzeichnet Holz nicht nur eine Renaissance als Energieträger, sondern auch als Bau- und Werkstoff mit seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Als Partner für das Special konnten wir die PEFC-Arbeitsgruppe Sachsen gewinnen, die sich für die Zertifizierung und Vermarktung von Holzprodukten einsetzt. Darüber hinaus präsentieren zahlreiche Handwerksbetriebe das Angebot ökologischer Fertigung von Massivholzmöbeln und individueller Küchen- und Badeinrichtung bis hin zum kompletten Innenausbau. Traditionell ist das regionale Handwerk wieder stark auf der HAUS® vertreten.

Daneben begleitet die 12. Fachausstellung ENERGIE in der gesamten Halle 4 die Messe, sie bildet als Treffpunkt für Fachbesucher und Endverbraucher die Bandbreite der erneuerbaren Energieerzeugung, der intelligenten -verteilung und der effizienten -verwendung ab. Dabei nimmt sie Bezug auf die Umsetzung der aktuellen Energieeinsparverordnung und Möglichkeiten der Wohnraumförderung. Das Special „Sicherheit in Haus und Wohnung“ rückt als langjährig gewachsener Schwerpunkt die Prävention in den Mittelpunkt, hier sind die Erfahrungen und Kompetenzen wichtiger Hersteller der Sicherheitsbranche gebündelt. Dem Trend zum intelligenten Gebäudetechnik entspricht die Messe mit dem Special „SMARTHOME – Das vernetzte Haus.“

Unter dem Motto „Mit der HAUS® ins eigene Heim“ präsentieren sich Anbieter für Neubau sowie Immobilienerwerb, ergänzend bietet die HAUS® 2018 Expertenrat im Bauherrenberatungszentrum. Ein hochwertiges Vortragsprogramm mit über 150 Beiträgen begleitet an allen vier Tagen die Messe und lässt keine Fragen offen.

Allen Ausstellern und Besuchern der Messe wünsche ich eine informative Veranstaltung, viele gute Gespräche und eine erfolgreiche HAUS® 2018!

Roland Zwerenz
Geschäftsführer der ORTEC Messe und Kongress GmbH

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Partnermesse Bauen Kaufen Wohnen

Präsentationsangebot im Herbst

Die Bauen Kaufen Wohnen findet vom 8. - 9. September statt! Mehr Infos unter www.messe-bkw.de

mehr

HAUS

bei Facebook

HAUS bei Facebook

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang